Bei einer Product Tour den ersten Schritt gehen

Jetzt anfragen
Strategie & Trends

Kostenlose Stellenbilder – Gibt es das?

Kostenlose Stellenbilder – gibt es das?

Bilder sagen mehr als tausend Worte und der erste Eindruck zählt. Gut, das wissen wir alle. Aber wie wählen Sie für Ihre Stellenanzeigen das optimale Bild aus, damit sich viele Kandidaten angesprochen fühlen und sich auf Ihre Stelle bewerben? 

Eine Frage, die wir oft gestellt bekommen und an dieser Stelle beantworten wollen.

Warum Sie keine Bilder von Google nehmen dürfen

Das Internet ist voll von Bildern. Und wie immer, wenn wir etwas suchen, geht unser erster, virtueller Griff in Richtung Google. In Sekundenschnelle findet man tausende Bilder zum gesuchten Stellentitel. Super praktisch, oder? 

Was dabei oft vergessen wird: Google ist keine kostenfreie Bilderbörse! Google ist eine Suchmaschine. Bitte tun Sie sich den Gefallen und lade niemals Bilder direkt von Google herunter! Das erspart Ärger und ein sattes Bußgeld.

Im Klartext: Wer diese Fotos gewerblich einsetzt – zum Beispiel auf Stellenanzeigen –, der verletzt das Urheberrecht. Jemand hat Zeit dafür aufgewendet, diese Fotos zu erstellen und Zeit ist immer Geld.

Also: Finger weg!

Bilderbörsen nutzen, aber richtig

Okay, verstanden. Kein Google. Aber wo können Sie Bilder finden, die Sie für Ihre Stellen verwenden können? Um das perfekte Stellenbild zu finden, gibt es unzählige Bilderbörsen mit sogenannten Stockfotos. 

Egal ob kostenpflichtig oder kostenlos: Lesen Sie unbedingt die Lizenzbedingungen durch! 

Je nach Börse gibt es unterschiedliche Modelle – kostenfreie und kostenpflichtige – bei denen Sie eine Nutzungslizenz erwerben können. Was immer gilt: Die Quelle des Bildes muss darauf vermerkt werden – es sei denn es steht anders in den Lizenzbedingungen. Das haben Sie bestimmt schon mal gesehen. Falls der Hinweis nicht automatisch eingebaut ist, können Sie ihn einfach mit kostenfreier Design-Software hinzufügen oder aber die Marketing-Abteilung um Hilfe bitten. Das ist wirklich nur eine Kleinigkeit. 

Oft kann man beim Herunterladen zwischen verschiedenen Größen auswählen. talent360 empfiehlt eine Bildgröße von 1.000 x 1.000 Pixel. Die Datei, die Sie herunterladen, muss also Minimum dieser Größe entsprechen.

Kostenpflichtige Bilderbörsen:

Shutterstock – https://www.shutterstock.com/de/

Adobe Stock – https://stock.adobe.com/de/

iStock – https://www.istockphoto.com/de/bilder

Kostenlose Bilderbörsen: 

Unsplash – https://unsplash.com

freepik – https://www.freepik.com

Gratisography – https://gratisography.com

1000 und 1 Stockbild. Wie treffen Sie die richtige Auswahl?

Also wir wissen, auf was wir rechtlich achten müssen, wo wir Bilder runterladen können und auch worauf wir beim Herunterladen achten sollen. Aber wonach sollen Sie die Bildauswahl richten?

Bevor Sie mit der Suche starten, schauen Sie sich die Stellenbilder an, die bis jetzt verwendet wurden. Gibt es eine klare Bildsprache oder etwas, das die Bilder verbindet? Gibt es eine Corporate Identity oder Markenbuch in dem Informationen zur Bildwelt hinterlegt sind? Das neue Bild muss natürlich dazu passen. Jetzt geben Sie das Thema oder die Branche in die Suchleiste der Bildbörse ein. Pro-Tipp: Verwenden Sie die englischen Begriffe. So erhalten Sie mehr Treffer. 

Ganz wichtig: Lassen Sie Ihren privaten Geschmack außen vor! Hier geht es nicht darum, was Ihnen gefällt, sondern was den Bewerber anspricht. Wie immer: Die Zielgruppe im Fokus! Wenn auf dem Bild eine konkrete Tätigkeit zu sehen ist, stellen Sie sicher, dass diese auch zu Ihrer Vakanz passt. Keine Holzwerkzeuge auf Stellenanzeigen für Schlosser. Achten Sie auf Details!

Menschen mögen andere Menschen. Wenn Personen auf den Bildern zu sehen sind, achten Sie darauf, dass die Gesichter gut zu erkennen sind. So können sich potenzielle Bewerber besser in die Situation hineinversetzen.

Um Zeit zu sparen, legen Sie eine Bildauswahl für Stellenpakete aus ähnlichen Vakanzen an. So haben Sie länger was von den Fotos und müssen nicht jedes Mal neu auf die Suche gehen.

Checkliste für die optimale Bildauswahl

  • Aus welcher Quelle stammt mein Bild?
  • Ist die Quelle auf dem Bild vermerkt?
  • Passt das Bild in unsere vorhandene Bildwelt?
  • Ist der Bildausschnitt und die Bildqualität auf allen Endgeräten sehr gut? (1000 x 1000 Pixel)
  • Zeigt das Bild die tatsächliche oder eine vergleichbare Tätigkeit?

Ihr Recruiting ist zu zeitaufwendig?

Jetzt mehr darüber erfahren, wie Recruiting mit talent360 automatisiert und stressfrei abläuft.

Zum Produkt